PEKiP® Ladenburg
PEKiP® Ladenburg

Kontakt

Iris Ackermann
An der Hockenwiese 8
68526 Ladenburg

Telefon: +49 6203 924065+49 6203 924065
E-Mail: iris@bewegen-entdecken-lernen.de

Wie alt bist du und wie ist deine familiäre Situation?

Ich bin 1962 geboren, verheiratet und habe zwei Mädchen, Marie, geboren im März 2001 und Helen, die im Dezember 2002 geboren wurde.

 

Die Baby- und Kleinkindphase liegt also schon hinter Dir?

Ja, und wie viele Recht hatten: Irgendwie ging diese Zeit doch schnell rum. Mein Mann und ich schätzen nun die ruhigeren Nächte und Autofahrten. Mittlerweile sind beide im Gymnasium, die Nachmittage sind jetzt mit Hausaufgaben und Hobbys der Kinder ausgefüllt.

 

Was hast du bisher beruflich gemacht?

Nach dem Abitur habe ich Erziehungswissenschaften studiert. Die meiste Zeit habe ich an Schulen Mannheims verbracht, in denen ich im Rahmen der Kernzeitbetreuung bzw Hort an der Schule gearbeitet habe. Nebenbei habe ich noch einmal an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg studiert (Lehramt für Grund- und Hauptschule) und eine Montessori-Ausbildung gemacht.

 

Wie bist du zu PEKiP gekommen?

Als ich schwanger war, machte mich eine Freundin auf PEKiP aufmerksam. Aber wie es vielen jungen Müttern geht, bekam ich anfangs nur einen Platz auf der Warteliste, so daß ich alleine zu Hause mit einem PEKiP-Buch anfing. 
Aus unserem Geburtsvorbereitungskurs entwickelte sich schnell anschließend eine Krabbelgruppe und auch in Ladenburg ergaben sich ortsnahe Kontakte . Es ist schon schön, dass manche Kontakte sich von der Krabbelgruppe übers Turnen und die Musikschule, den Kindergarten bis jetzt zur Schule gehalten haben oder auch im Lauf der Zeit neue hinzukamen.

 

Jetzt machst du schon viele Jahre PEKiP-Kurse zu hause – was gefällt Dir daran besonders?

Ich freue mich,

  • wenn Mütter sagen: ich habe mich schon die ganze Woche auf PEKiP gefreut.
  • wenn Gruppen sagen: wir machen jetzt alleine weiter, Du kannst ruhig mit einer neuen Gruppe starten und weiterhin Kontakt zueinander pflegen, regelmäßig miteinander frühstücken, sich immer mal wieder zum „Essengehen“ treffen oder gemeinsam eine Krabbel-gruppe starten oder ein Mutter-Kind-Turnen besuchen
  • wenn Mütter anrufen und sagen „Du, wir erwarten wieder Nachwuchs…“

Bildest Du dich regelmäßig weiter ? Wird es dir nicht langweilig?

Erste Anlaufstelle für die regelmäßige Weiterbildung sind die Regionaltreffen der PEKiP-Kolleginnen aus der Umgebung. 
Eher im Gegenteil: Klar, die Anregungen, die ich in den Kursstunden vermittle, sind immer noch die, die in Liesel Polinskis Handbuch stehen. Aber es ist immer wieder spannend, welche Mütter kommen, wie sie Kontakt zueinander bekommen, wie sich die Gruppe entwickelt, wo und wann ich Einfluss nehme. Und es ist und bleibt spannend, wie sich die einzelnen Babys entwickeln und auf die Anregungen reagieren. Eine Fortbildung zum Thema „frühkindliche Reflexe“ beschäftigt mich da immer wieder, indem ich nachlese oder meine Beobachtungen mit Kolleginnen bespreche.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Iris Ackermann